Slider

PROM DRESS GUIDE

Sonntag, Februar 18, 2018




 

HALLO, MEINE LIEBEN!

Wie die meisten von euch wohl schon wissen werden, habe ich gerade erst meine schriftlichen Abiturprüfungen hinter mir gelassen. Passend zum Thema habe ich ein paar Beiträge rund um's Thema Abiball geplant. Heute wird sich alles um das  Abiballkleid drehen (für uns Mädels wohl das Wichtigste)! Welcher Schnitt? Welcher Stil? Welche Farbe? - Das werdet ihr alles in dem heutigen Post erfahren. Die Tipps könnt ihr natürlich auch zu anderen festlichen Anlässen nutzen. Alle Kleider, die ich euch im Beitrag vorstellen werde, findet ihr übrigens hier. Schaut dort gerne vorbei & viel Spaß beim Lesen!

DER SCHNITT

Bevor man sich auf die Suche nach dem perfekten Kleid macht, ist es wichtig zu wissen, was man für ein Figurtyp ist. Es gibt die Figurtypen A, V, O und X. 

A-TYP

Wie man an der Form des Buchstabens schon erkennen kann, hat ein A-Typ eher schmale Schultern, dafür aber breitere Hüften und kräftige Oberschenkel. Um dieses Problemchen zu kaschieren, ist es wichtig, die Schultern und den Oberkörper zu betonen, beispielsweise mit Prints oder Verzierungen.



V-TYP

Beim V-Typ handelt es sich hingegen um eine etwas breitere, sprotliche Schulterpartie oder auch einer großen Oberweite. Die Hüfte hingegen ist schmaler und die Beine schlank. V-Auschnitte/Herzausschnitte und fließende Stoffe eignen sich hier gut, da sie den Oberkörper strecken. Untenrum darf es ruhig etwas voluminöser zugehen.



O-TYP

In der Mitte ist etwas mehr vorhanden und nur wenig Taille ist zu sehen? Dann spricht man vom sogenannten O-Typ. Hier bietet es sich besonders an fließende und weiche Stoffe zu benutzen, die das Ganze umspielen und kaschieren. Durch den lockeren, geraden Schnitt, fallen kleinere Bauchröllchen so gut wie weg.


X-TYP

Wenn die Schulter- und Hüftpartie in etwa gleichbreit sind, spricht man vom sogenannten X-Typ. Um etwas Form zu bekommen, sind vor allem die Kleider gut geeignet, die an der Taille eng geschnitten sind.

 

PEARLS & TRANSPARENCY ▹ MINI ZARA HAUL

Dienstag, Februar 13, 2018


 

HALLO, MEINE LIEBEN!

Wie der ein oder andere sicher schon bemerkt hat, gab es in den letzten Wochen einige Veränderungen hier auf kristykey - und die wird es in der nächsten Zeit auch weiter geben. Da ich ziemlich unzufrieden mit meinem Layout war bzw. es immernoch bin, bin ich im Moment etwas am Ausprobieren, was das betrifft. Wer das kennt, der weiß auch, dass es immer auf's kleinste Detail ankommt! Womit ich bisher am zufriedensten bin? Das ist eindeutig das neue Logo! Wie gefällt es euch? 
Auch wenn sich die letzten Beiträge um Mode gedreht haben, konnte ich euch  meinen kleinen Haul dennoch nicht vorenthalten. Aber keine Sorge, mein Notizbuch ist vollgeschrieben mit lauter vielfältigen Post-Ideen. Es fehlt mir nur an der Zeit, aber das wird sicherlich in bald hoffentlich kein Problem mehr sein.



PERLEN - EIN KLASSIKER?

Als ich vor einigen Wochen in meiner Zara-App herumstöberte, stoß ich auf diese zwei Shirts. Ich kam natürlich nicht an dem Perlen-Hype vorbei - wieso auch? zu schön! - deshalb landeten die Teile direkt im Warenkorb. Ich habe das Gefühl, dass Perlen nie wirklich altmodisch werden - egal  ob als Schmuck oder eben nun auf Kleidung, Perlen werden doch immer wieder gerne getragen. Aus diesem Grund habe ich mich umso mehr gefreut als ich von dem Trend erfuhr - ein sehr femininer und romantischer Trend!



HAUT ZEIGEN!

Wie ihr sehen könnt, hat eins der beiden T-Shirts einen transparenten Stoff. Transparenz wird wohl eines der größten Modethemen dieses Jahres werden, so wie wir es die letzten Jahre auch schon beobachten konnten. Zugegebenermaßen nicht ganz so leicht zu kombinieren, aber auf jeden Fall machbar! Gut kombinieren lässt sich dieses Fashion-Piece beispielsweise mit einem schönen Bralet, die Perlen sorgen zudem dafür, dass das ganze nicht zu nackt wird.



 

 

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan