Slider

ANNEMARIE BÖRLIND FAVORITES

Freitag, Oktober 26


Hallo, meine Lieben! Vor kurzem durfte ich mir Produkte von Annemarie Börlind aussuchen - wie die meisten von euch wahrscheinlich schon wissen, handelt es sich hierbei um eine Naturkosmetikmarke. Darüber habe ich mich natürlich super gefreut, da ich bei Hautpflegeprodukten öfters zur Naturkosmetik greife oder zumindest tunlichst auf gute Inhaltsstoffe achte, um meiner (leider etwas komplizierten) Haut möglichst nicht zu schaden. Die Produkte benutze ich nun seit circa einer Woche tagtäglich und möchte euch diese heute nun endlich vorstellen. Natürlich habe ich euch auch jeweils jedes einzelne Produkt verlinkt, damit ihr euch nochmal genauer über Inhaltsstoffe & Co. informieren könnt. Ich bin mir sicher, dass auch für euch das passende Produkt dabei sein wird...


2 in 1 Black Mask / 75ml / 32,90€  
Bei dem ersten Produkt handelt es sich um eine Black Mask, die mich wirklich begeistert hat. Jedes Mal nach der Anwendung fühlt sich meine Haut nicht nur porentief rein an, sondern bleibt auch für eine längere Zeit mattiert. Die Maske ist momentan auch zusammen mit einer Packung Oil Control Paper in einem Geschenkset erhältlich, was sich übrigens super für unterwegs eignet.

Augen-Fältchen-Creme / 20ml / 18,90€ 
Da ich schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einer guten Augencreme bin, durfte auch dieses Schätzchen mit in meine Auswahl. Man merkt wirklich wie reichhaltig die Creme ist, da meine Augenpartie nicht mehr so sensibel nach dem Abschminken ist. Große Veränderungen bei meinen Augen-Fältchen konnte ich bisher leider noch nicht feststellen, aber das kann man nach erst gut einer Woche sehr schlecht beurteilen. Aus diesem Grund werde ich euch definitiv auf dem Laufenden halten, falls die Creme dennoch kleine Wunder bewirkt.

Obwohl ich meine Haut so gut wie nie eincreme, weil es bei meiner großporigen Haut eher von Nachteil ist, bin ich bei der Suche dennoch auf diese regenerierende Tagescreme gestoßen - und was soll ich sagen? Ich bin absolut happy mit meinem Fund! Meine Haut wirkt nicht nur gut genährt, sondern ist allgemein auch viel glatter und vor allen auch feiner geworden. Mein absoluter Favorit und nur zu empfehlen!

Auf dieses Produkt war ich wohl am meisten gespannt, da mir ein "Tonic" in meiner Pflegeroutine noch fremd war und ich es unbedingt ausprobieren wollte. Das Zusammenspiel von Schafsgarbe und Salizylsäure wirkt einfach super gegen Unreinheiten und ist somit eine super Ergänzung zum herkömmlichen Abschminken/Reinigen, da es die Haut wunderbar stärkt bevor man die Pflege aufträgt. Definitiv ein Produkt, das ich nicht mehr missen mag.


Neben den Pflegeprodukten habe ich mich auch noch für zwei Lippenstifte entschieden, weil ich viel Gutes über diese gehört habe. Das kann ich mittlerweile auch nur bestätigen! Vor allem der "Ultimativ Matt"-Lippenstift hält bombenfest und sieht nach Stunden immernoch super aus, egal ob man getrunken oder gegessen hat. Außerdem ist der Farbton "Nude" wirklich gut getroffen und sieht super natürlich aus, so dass man ihn problemlos auch im Alltag tragen kann, was ich in den letzten Tagen auch gemacht habe - auf jeden Fall mein neues Lieblings-Nude! Zudem hat Börlind momentan eine ziemlich coole Aktion verfügbar, bei der man seinen Lippenstift kostenlos eingravieren lassen kann. Als ich meinen Lippenstift das erste mal gesehen habe, musste ich mich wie ein kleines Kind freuen, denn wie cool ist denn bitte ein personalisierter Lippenstift?! 
Da ich es eigentlich nicht mag, meine Lippen großartig zu betonen, trage ich ausschließlich Nude-Lippenstifte. Dennoch wollte ich mich als Abwechslung etwas mehr trauen und habe mir noch den Lippenstift in der Farbe "Rosewood" ausgesucht. Auch das war eine gute Wahl, denn auch hier ist der Farbton ziemlich schön und gefällt mir persönlich super.

Was sind eure liebsten Annemarie Börlind-Produkte?

Werbung da Verlinkung / PR Samples


STYLING TIPPS FÜR DEN ALLTAG

Sonntag, Oktober 14



Hallo, meine Lieben! So langsam kehrt bei mir nach einer kleinen Auszeit wieder der Alltag zurück, da mein Studium nun endlich begonnen hat - höchste Zeit also auch für einen neuen Beitrag! Als ich vor kurzem neue Outfitbilder erstellt habe, ist mir aufgefallen, dass ich ja sehr gerne über meine Outfits schreibe, aber nie wirklich Tipps diesbezüglich gegeben habe (shame on me!). Auch wenn Stil etwas sehr subjektives ist und sich jeder auf eine andere Weise in der Mode ausdrückt, gibt es meines Erachtens dennoch hilfreiche Tipps und Tricks, die jedem perfekte Outfits garantieren und Mode-Fauxpas vielleicht sogar der Vergangenheit angehören lassen. Los geht's ...

1 DEINEN STYLE FINDEN : Der erste Tipp ist zwar kein Tipp im herkömmlichen Sinne, jedoch ist es für die nächsten Schritte von Vorteil, wenn man weiß was einem von der Figur oder Typ her steht und was einem gut gefällt. Trends hin oder her - wichtiger ist es seinen eigenen Stil zu finden, anstatt stetig verzweifelt Modetrends nachzueifern. Natürlich möchte ich hiermit Trendteile nicht komplett verbannen, aber ohne eine gute Basis im Kleiderschrank lassen sich auch trendy Outfits nur schwer zusammenstellen. Um die richtigen Kleidungsstücke für sich selbst zu finden ist meist viel mehr Zeit und Geduld erforderlich als beim Shoppen nach Lust und Laune - dafür macht man aber idealerweise keine Fehlkäufe mehr.

2 REGELMÄSSIG AUSMISTEN : Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich meinen Kleiderschank gerne ordentlich und übersichtlich halte (hier ein kleiner Einblick). Bei unsortierten Kleidungsstücken und vollgestopften Schubladen würde ich schnell den Überblick verlieren, weshalb ich regelmäßig meinen Kleiderschrank unter die Lupe nehme und fleißig aussortiere. Das hilft mir vorallem auch unter Zeitdruck immer wieder ein passendes Outfit zu finden. Die aussortierten Teile verschenke, spende oder verkaufe ich anschließend weiter. Die Auswahl im eigenen Kleiderschrank sollte sich schließlich nur auf die Kleidungsstücke beschränken, die man zweifellos gerne trägt, was das Zusammenstellen von Outfits sichtlich erleichtert.

3 OUTFITS VORHER PLANEN : Ein Tipp, der meinen Alltag oder zumindest meinen Morgen immer wieder erleichtert! Manchmal kann es wirklich eine Tortur sein, das passende Outfit zu finden. Da gehen uns Sätze wie "Ich habe nichts zum Anziehen!" oder "Ich muss wieder Shoppen." leicht von den Lippen - wer kennt's nicht? Aber nicht so schnell! In den meisten Fällen sind wir uns gar nicht bewusst, was so in unserem Kleiderschrank steckt. Man sieht eben den Wald vor lauter Bäumen nicht! Dann heißt es, man muss im eigenen Kleiderschrank shoppen gehen, um zu sehen welche Teile man gut miteinander kombinieren kann. Ich beispielsweise mache mir immer abends Gedanken, welches Outfit ich am nächsten Tag trage, damit ich am nächsten Morgen viel Zeit und vor allem auch viele Nerven erspare.


 4 GUTE BASICS SIND EIN MUSS : Absolute Must-Haves für den Kleiderschrank sind definitiv Basics (wer hätte es gedacht), denn sie bilden ein gutes Fundament und lassen sich zu so gut wie allen Outfits kombinieren. Zwar lohnt es sich auch in hochwertige Basics zu investieren, allerdings findet man meiner Meinung nach auch in niedrigeren Preisklassen super schöne Basics. Zu meinen Favoriten gehören unter anderem Spitzentops und Camisoles, die sich nicht nur super bei warmen Wetter tragen lassen, sondern auch, beispielsweise kombiniert mit einem Cardigan, bei kälteren Temperaturen. Natürlich ist es hierbei ratsam zu schlichten Farben zu greifen, wie weiß, schwarz, beige, grau oder rosa.

5 BESONDERE OUTERWEAR: Was sich neben Basics lohnt, sind definitiv schöne Jacken in jeglichen Varianten, da sich diese super zu einem sonst eher schlichten Outfit kombinieren lassen, aber das Ganze dennoch stylisch wirken lassen. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Alba Moda für die freundliche Zusammenarbeit! Eigentlich greife ich immer zu schlichten Jacken, damit sie vielseitig kombinierbar sind. Allerdings ist das genau der falsche Gedanke, da Outerwear so viel mehr aus einem Outfit machen kann!

6 NICHTS GEHT ÜBER DETAILS : Da ein schlichtes Alltagsoutfit auch schnell langweilig wirken kann, kommt es vor allem auch auf schöne Details an. Diese kann man wie ich finde sehr gut mit Schmuck oder Accessoires zaubern. Dies müssen natürlich keine auffälligen Teile sein, denn im Alltag machen z.B. schon zarte Ketten und Ohrringe viel aus. Aus diesem Grund lohnt es sich auch durchaus zu teureren Schmuckstücken zu greifen, da diese eine super langlebig und immer wieder einsetzbar sind.



CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan